Schweizerischer Verband der Akademikerinnen
Association Suisse des Femmes Diplômées des Universités

Editorial Juli - August - September 2017

 

Liebe Kolleginnen

Drei intelligente Frauen aus unseren Reihen, Dr. Marthe Gosteli, Prof. Christine Burckhardt-Seebass und Dr. Anita Haldemann stehen im Mittelpunkt dieses Zirkulars. Was ist ihnen gemein-sam? Ihre gestalterische Schaffenskraft und ihr Einsatz für lernwillige Frauen und Männer.

Für uns sind sie Beispiele und vor allem Vorbilder, was Frauen erreichen können, wenn sie für ihre Ideale kämpfen. Die drei Persönlichkeiten wussten und wissen sehr wohl Kampfgeist und Beharrlichkeit mit Humor zu verbinden.

So setzte sich Marthe Gosteli bereits als junge Frau und noch bis ins hohe Alter für die politischen Rechte der Frauen ein, und sagte: "Ohne all die gescheiten Frauen, die sich in der Vergangenheit exponiert haben, wären die Frauen heute nicht da wo sie sind."

Wir alle müssen unsere Kontakte zu Nationalrat und Ständerat aktivieren. Es sind im Nationalrat mehrere Vorstösse von Vertreterinnen verschiedener Parteien eingereicht worden, und es wurde darauf hingewiesen, dass die Finanzierung des Archivs eine Bundesaufgabe sei.

Neben ihrem unermüdlichen Einsatz hat Marthe Gosteli auch die angenehmen Seiten ihres Lebens genossen, so war sie kulinarischen Genüssen und sportlichen Betätigungen, vor allem Reiten, sehr zugetan. Und sie ist gerne ihren rassigen Porsche gefahren.

Christine Burckhardt-Seebass setzte sich ebenfalls voll für ihre Studierenden ein, dabei konnte sie sehr humorvoll mit einer peinlichen Situation umgehen, was folgendes Beispiel, das ich selbst erlebt habe, zeigt.

Ich kannte sie noch nicht, als ich als frischgebackene Studentin den Vorgarten ihres Instituts betrat. Sie kam mir entgegen und ich fragte sie: "Kennen Sie sich hier aus?" Sie meinte mit einem Lächeln: "Ja, so ziemlich!"

Im April feierte sie ihren 80. Geburtstag, wir gratulieren ihr herzlich.

 

Ebenfalls gratulieren wir Anita Haldemann zur definitiven Wahl als Leiterin des Kupfer-stichkabinetts im Kunstmuseum Basel. In einem langen Findungsprozess musste sie sich gegen starke internationale Konkurrenz durchsetzen. Sie hat es geschafft, bravo!

Trotz ihrer umfangreichen Arbeit hat sie sich Zeit genommen den Neulingen im Vorstand unserer Sektion mit Geduld, Ausführlichkeit und Humor die Strukturen des SVA-Verbandes zu erklären, vielen Dank.

Gemeinsam mit den Mitgliedern des SVA wollen wir wie unsere Vorbilder kämpfen und uns weiterhin für Frauenrechte und Mädchenbildung einsetzen.

Es sollen jedoch auch die humorvollen und genussvollen Momente der Sommer-Veranstaltungen nicht zu kurz kommen, dies sind: After Work Apéro, Kunsthistorischer Ausflug ins Oberengadin und Wanderung von Hersberg nach Rheinfelden.

Wir wünschen Ihnen allen eine fröhliche und genussvolle Sommerzeit und freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Veranstaltungen.

Der Vorstand

Neue Zulassungsbedingungen SVA

An der Delegiertenversammlung in Lausanne gab der Zentralvorstand die neuen Zulassungsbedingungen des SVA bekannt. Da die internationale Vereinigung der Akademikerinnen (IFUW) auch Absolventinnen eines Bachelors akzeptiert, hat sich der SVA neu auf folgende Kriterien geeinigt:

Bedingung für die Aufnahme ist ein universitärer Bachelorabschluss oder ein Masterabschluss einer Fachhochschule, wobei die akzeptierten Hochschulen von der Rektorenkonferenz CRUS bestimmt werden (mehr Info: PDF 186 KB).

Die kürzlich durchgeführte Mitgliederumfrage hat ergeben, dass mindestens 3/4 der Mitglieder dank persönlicher Kontakte auf unsere Vereinigung aufmerksam geworden sind, also uns dank Kolleginnen, Freundinnen und Verwandten Mitglied beigetreten sind. Deshalb sind Sie als Mitglied gefragt! Sprechen sie über uns, bringen Sie Frauen aus Ihrem Bekanntenkreis an die Anlässe mit und helfen Sie uns so, neue Mitglieder zu finden und unser Netzwerk noch interessanter zu machen.

Anita Haldemann, ehemalige Präsidentin des SVA

Adressänderungen und Mutationen

Falls sich Ihre Adresse, Telefonnummer oder E-Mail geändert hat, lassen Sie es uns bitte wissen, damit Sie weiterhin unsere Informationen erhalten!

Wenden Sie sich an Josy Nussbaumer: josynussbaumer(a)bluewin.ch



Basel extra gross Bern gross SVA klein Vaud mittel Solothurn gross