Schweizerischer Verband der Akademikerinnen
Association Suisse des Femmes Diplômées des Universités

 

Liebe Kolleginnen

Es ist eine langjährige Erfahrung, dass die allermeisten unserer Mitglieder unserer Sektion die freundschaftlichen Beziehungen und Kontakte von Frauen verschiedener Fakultäten schätzen und sehr gerne die angebotenen Führungen in Museen und Institutionen besuchen.

Heute möchte ich aber den geographischen Fächer etwas öffnen und Sie daran erinnern, dass die Sektion Basel ein Mitglied des Schweizerischen Verbandes der Akademikerinnen (SVA) ist. Der SVA ist seinerseits Mitglied der Graduate Women International (GWI, ehemals International Federation of University Women, IFWU). Der GWI feiert nächstes Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Der GWI hat heute 17'000 Mitglieder in 55 Ländern und arbeitet auch eng mit der UNO und der UNESCO  zusammen.

Das Triennial Meeting (alle drei Jahre weltweites Meeting mit Generalversammlung)  findet nun vom 25.–28. Juli 2019 in Genf statt. Der SVA hat die Ehre, dieses zum dritten Mal seit der Grün-dung des GWI und gleichzeitig die Hundertjahrfeier zu organisieren. Thema der Veranstaltung ist PEACE through EDUCATION: Fostering the culture of peace for the future by empowering women through education. Das Programm sieht u.a. Vorträge, Diskussionen und Workshops vor.

Dieses Thema ist für uns Akademikerinnen in der Schweiz nicht unbedingt von erster Priorität. Aber der Zugang zur Bildung ist für viele Frauen in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit. Dies sollten wir uns bewusst sein. Ich wünsche mir daher, dass Sie Interesse an dieser Veranstaltung zeigen, indem Sie dem SVA bei der Organisation helfen; unsere Präsidentin Doris Boscardin nimmt ihr Angebot gerne entgegen, allenfalls auch mit einem kleinen finanziellen Zustupf (das Konto werden wir an unserer Generalversammlung im November bekannt geben) oder indem Sie im Juli des nächsten Jahres an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Besten Dank im Voraus.

Fabia Beurret-Flück, Co-Präsidentin

Neue Zulassungsbedingungen SVA

An der Delegiertenversammlung in Lausanne gab der Zentralvorstand die neuen Zulassungsbedingungen des SVA bekannt. Da die internationale Vereinigung der Akademikerinnen (IFUW) auch Absolventinnen eines Bachelors akzeptiert, hat sich der SVA neu auf folgende Kriterien geeinigt:

Bedingung für die Aufnahme ist ein universitärer Bachelorabschluss oder ein Masterabschluss einer Fachhochschule, wobei die akzeptierten Hochschulen von der Rektorenkonferenz CRUS bestimmt werden (mehr Info: PDF 186 KB).

Die kürzlich durchgeführte Mitgliederumfrage hat ergeben, dass mindestens 3/4 der Mitglieder dank persönlicher Kontakte auf unsere Vereinigung aufmerksam geworden sind, also uns dank Kolleginnen, Freundinnen und Verwandten Mitglied beigetreten sind. Deshalb sind Sie als Mitglied gefragt! Sprechen sie über uns, bringen Sie Frauen aus Ihrem Bekanntenkreis an die Anlässe mit und helfen Sie uns so, neue Mitglieder zu finden und unser Netzwerk noch interessanter zu machen.

Anita Haldemann, ehemalige Präsidentin des SVA

Adressänderungen und Mutationen

Falls sich Ihre Adresse, Telefonnummer oder E-Mail geändert hat, lassen Sie es uns bitte wissen, damit Sie weiterhin unsere Informationen erhalten!

Wenden Sie sich an Josy Nussbaumer: josynussbaumer(a)bluewin.ch



Basel extra gross Bern gross SVA klein Vaud mittel Solothurn gross