Schweizerischer Verband der Akademikerinnen
Association Suisse des Femmes Diplômées des Universités

1. September (neu), «Mit spitzer Feder, Kochlöffel und Skihosen – Die Frauen und die Reformation in Zürich», Stadtführung mit Barbara Hutzl-Ronge

 

Dienstag, 1. September 2020, 18.30 Uhr  (Dauer: bis 20.15 Uhr)

Treffpunkt: auf dem Schiffländeplatz neben der Pizzeria Molino (Limmatquai 16)

Leitung: Barbara Hutzl-Ronge, Autorin, www.hutzl-ronge.ch

Gäste sind herzlich willkommen.

Wir Zürcherinnen vom Schweizerischen Verband der Akademikerinnen haben das fünfte Buch von Barbara Hutzl-Ronge «Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre über-raschende Stadtgeschichten» unterstützt, das im Oktober 2019 erschienen ist. Zum Dank lädt uns nun die Autorin zu einer Stadtführung ein.

Auf dem Spaziergang durch die lauschigen Gassen der Alt-stadt sind stattliche Bürgerhäuser, verträumte Innenhöfe, die Vielfalt reformierter Kirchen und verschwundene Klöster zu entdecken – eine Zeitreise durch 500 Jahre Zürcher Stadtgeschichte. Wir folgen dem Lebensweg von Anna Reinhart, die mutig den umstrittenen Reformator Zwingli heiratete. Wir erfahren, wie die Fraumünster-Äbtissin Katharina von Zimmern der Reformation in Zürich den Weg ebnete, diese finanzierte und dann ihr Leben als Bürgerin selbstbewusst in die Hand nahm. Wir hören von Anna Adlischwyler und den Oetenbacher Nonnen, die ihr Leben radikal änderten. Schliesslich gehen wir der Frage nach, warum es so unerhört war, dass Frauen predigten, welche Frauen es wagten und wie es kam, dass sie es endlich durften.

Anmeldung bis Samstag, 29. August 2020 an lisa.hierlemann (a) bluewin.ch



Zürich extra gross Vaud gross Zentral CH klein Bern gross Genève mittel